Vom Bauernhaus zum Luxushotel

Schlosshotel Tarasp, Brunnen historische Aufnahme

Das unterhalb des Schlosses Tarasp gelegene Schlosshotel Chastè war ursprünglich ein Bauernhof, der sich seit 500 Jahren und 21 Generationen im Besitz der Familie Pazeller befindet. Das Bauernhaus wurde in mehreren Etappen zum heute luxuriösen Hotel um- und ausgebaut. Es verfügt über 11 Zimmer und 9 Junior-Suiten, alle in Arvenholz. Die wunderschöne Gartenanlage mit ihren Terrassen und ihrer Rundsicht lädt zur Erholung ein.

Komplette Geschichte des Schlosshotel Chastè Tarasp als PDF zum downloaden

Historische Ansichten

Geschichte Unterengadin

Die erste Besiedlung fand in der Bronzezeit statt. Später wurde die Gegend dem römischen Reich eingegliedert. Die Burg Tarasp wurde ab ca. 1040 von einer aus dem Vinschgau stammenden Familie errichtet. Später fiel das Unterengadin an die Habsburger, diese verloren es jedoch wieder um 1652. Seit 1803 ist es Teil des Kantons Graubünden.

Lebte die Mehrheit der Bevölkerung früher von der Viehwirtschaft löste der Tourismus seit Mitte des 19. Jh. diese zunehmend als primärer Wirtschaftsfaktor ab.

Mehr dazu auf Wikipedia